Kantenverrundung

Über Kantenverrundung.

Ist zusätzlich zu dem Entgratprozess eine Kantenverrundung erforderlich, lässt sich mit den ATB®-Bürsten mit Schleifnylon eine definierte und konstante Kantenverrundung erreichen.

Entgegen dem Entgraten mit Drahtbesatz wirken hierzu die in der Kunststofffaser eingebetteten Schleifkörner unter Rotation und Vorschub gegen die Werkstückkante und verrunden diese. Durch Änderung der Einstellparameter können verschiedene Verrundungsgrößen erzielt werden.

Loading...

(1) Schleifkorn, (2) Kunststofffaser, (3) Span/Grat, (4) Werkstück, (5) Schnittrichtung 

Welche Anwendungsbeispiele gibt es?

Kantenverrundungen finden bei unterschiedlichsten Werkstücken Verwendung. Die ausschlaggebende Anforderung an die Verrundung kann ebenfalls so vielseitig sein.

Mögliche Ziele der geometrischen Veränderung des Bauteils können u.a. sein:

  • Sicherheitsaspekt: Reduzierung des Verletzungsrisikos durch Schnittverletzungen
  • Hygieneaspekt: Reinigungsfreundlichkeit der Oberfläche
  • Reduzierung Werkzeugverschleiß: Schneidkantenverrundung für Standzeiterhöhung
  • Vorbereitung auf nachfolgende Oberflächenbeschichtung: Geometrie ermöglicht gleichmäßigere Schichtstärken und reduziert Korrosionsgefahr bei dünnwandigen Bauteilen

Nachfolgend eine Auflistung von Praxisbeispielen, bei denen Kantenverrundungen mit Hilfe von technischen Bürstlösungen angebrecht werden können:

  • Werkzeuge (bspw. Schneidwerkzeuge wie Bohrer)
  • diverse Fräs- und Drehteile
  • Werkstücke aus Sintermetall
Loading...
Copyright 2022 Osborn GmbH. All rights reserved.
Loading...